Intelligentes Kontaktformular

  • Verwendetes Framework
  • Screenshot der Benutzeroberfläche des Prototypen

Gesetzte Ziele

Das Ziel war es ein Modul für intelligente Kontaktformulare zu entwickeln. Die Intelligenz liegt darin verborgen, dass die Anfrage nicht sofort an einen Bearbeiter/in weitergeleitet wird (z.B. per E-Mail), sondern das dass System selbst versucht, mithilfe der FAQs der Website, die Frage zu beantworten. Dazu soll im Modul, die Möglichkeit bestehen, für den gewünschten Einsatzbereich Themenfelder zu bestimmen und zu diesen Themenfeldern typische Fragen und Antworten zu hinterlegen. Ein Textanalysemodul versucht dann den eingegebenen Formulartext einem Themengebiet zuzuordnen und eine passende Antwort anzuzeigen. Der Benutzer kann dann angeben ob ihm die Antwort geholfen hat oder ob die Frage an einen Bearbeiter/in weiter gesendet werden soll.

Resümee

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der computergestützten maschinellen Bearbeitung von menschlicher Sprache zur automatischen Beantwortung von Nutzerfragen. Es wurde eine Möglichkeit gezeigt wie ein System zur automatischen Beantwortung von Nutzerfragen zu bestimmten Themenbereichen umgesetzt werden kann. Anfangs wurde versucht Teilprobleme, wie beispielsweise die Entitätenextraktion von Fachspezifischen Entitäten mithilfe von semantischen Datenquellen, wie der Wikipedia zu realisieren. Hierzu wurde eine Komponente auf einen Korpus an möglichen Fragen zu der Unity-Engine angewendet. Hierbei wurde die Ressource „SemantikLink“ von Stephan Hamberger verwendet, welche einen Gazetteer auf der Basis von DBpedia darstellt. Dieser Lösungsansatz hat sich in dem hier gewählten Szenario als ineffektiv erwiesen, da die Datenbank der DBpedia die erforderlichen Informationen für die Identifizierung der notwendigen Terminologien nicht enthält. Schliesslich wurden die Probleme in Teilprobleme unterteilt die mithilfe von JAPE Grammatiken gelöst werden konnten. Eine Realisierung eines Moduls, indem der Nutzer frei Themenfelder mit hierzu passenden Fragen und Antworten bestimmen kann erweist sich als schwierig. Die hierzu notwendigen Grammatiken müssten dynamisch erzeugt werden. Möglich wäre das anlegen von häufig verwendeten Themenbereichen die in spezifischen Unternehmensarten oft vorkommen. Zu hier festgelegten Fragen könnten dann passende Antworten hinterlegt werden..

  • Datum: Februar 2014